CeBIT 2014: Bremer Stand hilft Kosten sparen

CeBIT 2014: Bremer Stand hilft Kosten sparen


  • - Gemeinschaftsstand nimmt jetzt Anmeldungen an
  • - Frühbucherrabatt bis 31. Oktober 2013
  • - Neues Konzept fördert die Interaktion mit Besuchern
  • - Umfassende Zuschüsse für kleine Unternehmen

Bremen, 08.10.2013 – Technologieorientierte Unternehmen und Institute können sich jetzt für einen Platz auf dem Bremer Gemeinschaft bei der IT-Messe CeBIT 2014 anmelden. Wer sich bis zum 31. Oktober 2013 entscheidet, kommt noch in den Genuss des Frühbucherrabatts. Für kleinere Unternehmen steht auch wieder eine umfassende Messeförderung zur Verfügung. Organisiert wird der Gemeinschaftsstand von der Bremer Messeagentur FAIRworldwide.

Die CeBIT, die vom 10. bis 14. März 2014 in Hannover stattfindet, richtet sich erstmals ausschließlich an Fachbesucher. Aus bremischer Sicht ist auch die Gestaltung des Gemeinschaftsstandes neu: Er bietet eine besonders hohe Transparenz, um die Interaktion zwischen Ausstellern und Besuchern zu fördern. Das Gespräch mit Interessenten steht im Vordergrund des Konzepts. Aber auch die Kommunikation der Aussteller untereinander wird begünstigt. „Das Wichtigste an der Messe ist die Möglichkeit, eine persönliche Beziehung zum Gegenüber aufzubauen“, betont FAIRworldwide-Inhaberin Alesja Alewelt. „Die offene, freundliche Gestaltung des Stands bietet dafür die optimalen Bedingungen.“

Kleine Unternehmen können sich bei frühzeitiger Anmeldung gleich drei Vergünstigungen für ihren CeBIT-Auftritt sichern. Eine ist der Gemeinschaftsstand selbst, solange Plätze verfügbar sind, denn die Beteiligung daran ist deutlich günstiger als ein eigener Stand auf der Messe. Zweitens kommt ein Frühbucherrabatt, den die Deutsche Messe AG dem Bremer Stand gewährt, auch diesen Unternehmen zugute. Und nicht zuletzt bietet die Bremer Aufbau-Bank GmbH (BAB) wieder umfassende Zuschüsse an: Kleine Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern können 50 Prozent aller Kosten erstattet bekommen – vom Messeauftritt selbst über die Unterbringung bis hin zu den Benzinkosten, maximal allerdings 6000 Euro.

Weitere Informationen zum Bremer Gemeinschaftsstand auf der CeBIT 2014 gibt es unter www.fairworldwide.com. Dort können unter dem Menüpunkt „Gemeinschaftsstände“ auch die noch freien Plätze auf dem Stand eingesehen werden. Fragen beantwortet Alesja Alewelt unter 0421 408963-430 bzw. mail@fairworldwide.com.

Hinweis für Redaktionen: Druckfähiges Bildmaterial steht unter
http://www.fairworldwide.com/de/de/pressefotos.html
zum Download zur Verfügung.

(Axel Kölling)