Gemeinschaftsstand auf der Messe embedded world vom 25. bis 27. Februar in Nürnberg

Am 25. Februar 2014 beginnt in Nürnberg die „embedded world Exhibition & Conference“. Mit rund 900 Ausstellern, mehr als 22.000 Besuchern und gut 1.500 Kongressteilnehmern ist diese internationale Fachmesse für eingebettete Systeme die weltweit größte ihrer Art. Bis zum 27. Februar präsentieren sich dort auch fünf Unternehmen und Institutionen aus Bremen und Oldenburg an einem Gemeinschaftsstand (Halle 4, Stand 4-127 bis 4-137). Organisiert wurde der Stand von der Bremer Messemanagementagentur FAIRworldwide.
Beteiligt an dem Gemeinschafsstand sind die Oldenburger Unternehmen CoSYNTH und embeteco, das Bremer Unternehmen dialog4research, das Oldenburger Kompetenzcluster
SafeTRANS sowie das Institut OFFIS an der Universität Oldenburg und die Arbeitsgruppe Rechnerarchitektur (AGRA) der Universität Bremen.
Ob bei Auto, Telefon, Fernseher, Heizung und Waschmaschine, in Produktion, Flug- und Straßenverkehr oder in der Kommunikation, in Büro, Bibliothek und Krankenhaus – kaum eine Technik funktioniert heute noch ohne eingebettete Systeme. Kleinste Rechner und intelligent vernetzte Systeme aus Elektronik und Software erleichtern die Arbeit, koordinieren Abläufe und sorgen für Sicherheit.
Industrie und Wissenschaft beschäftigen sich seit Langem mit dem Thema. Ihre Forschungen und Entwicklungen laufen zum Beispiel unter den Schlagworten „Cyber-physische Systeme“ oder „Industrie 4.0“. Der Gemeinschaftsstand auf der „embedded world“ bietet einen plastischen Einblick über die Vielfalt der Aktivitäten und Möglichkeiten, und er gibt einen Eindruck von der Leistungsstärke hiesiger Unternehmen und Einrichtungen.
Beispielhaft demonstrieren die Aussteller verschiedene Einsatzfelder eingebetteter Systeme und präsentieren diverse neue Werkszeuge – unter anderem mithilfe des Prototypen eines autonomen Flugroboters oder eines Sicherungssystems zur Personenzugangskontrolle. Thema am Stand sind auch die Sicherheitsprobleme bei solch komplexen Systemen oder ihre Kommunikation miteinander, die Schnittstelle Mensch-Maschine sowie der Wissenstransfer.
Infos unter: www.embedded-world.de und www.fairworldwide.com